Am Kronenkamp 11, 26188 Edewecht
+49 (0) 4405/9251856
Korbmacher@OfficeVan.de

Besonderes

Ihnen bietet unser Tinyhouse „Diogenes“ !

                        + transportabel, fast jeder Spediteur verfügt über

                            geeignete Fahrzeuge

                        + wohnlich optimierter Grundriss

                        + komfortable und moderne Optik

                        + inkl.Küche, Bad, Doppelbett und den wichtigsten

                           Schränken, Treppe/Veranda als Selbstbausatz

                        + inkl. Außenanschlüsse für Wasser, / Abwasser / Strom

                        + sofort bewohnbar

                        + Infrarot- bzw. Dieselheizung

                        + Winterfest und hitzeabsorbierende Dämmung

                        + flexibel einsetzbar und nicht Standort gebunden

                       + nicht unbedingt Baugenehmigung notwendig (s.

                          Pluspunkte)

                       + autarkes wohnen möglich

                       + kein TÜV, keine KFZ Steuern und

                          keine Versicherung notwendig

                       + schlüsselfertig zum Festpreis

                       + keine Baustelle am Standort

                       + gute Rendite für Kapitalanleger bei Vermietung als

                          Ferienhaus oder Studentenappartement, AfA

                     

                       Wesentlicher Pluspunkte bei der Stellplatzsuche:

                       + unter 40 m³ Raumfläche, daher oft keine Baugenehmigung

                          erforderlich

                       + ev. Sondergenehmigung als  Mobilheim

                       + ev. Wohnwagenzulassung, wenn auf Fahrgestell montiert

                       + ev. als „Ladung“ deklarierbar, da nicht fest montiert und abnehmbar

                       + geprüfte Statik und Anforderungen der EnEV erfüllt

                           (97,0 kWh(m²*a), so dass Baugenehmigung möglich.

 

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

 

Wir achten auf ökologische Bauweise !

Ökologisch bauen liegt im Trend. Mit dem Zauberwort „Ökologie“ werben heute etliche Anbieter. Mitunter ist schwer zu durchschauen, welche Häuser wirklich nach strengen ökologischen Kriterien gebaut werden. Ein Blick auf die Baustoffe schafft hier Klarheit. Aus diesem Grund möchten wir Sie genau darüber informieren, was „ökologisches Bauen“ für uns bedeutet. Gerne beraten wir Sie, welche Materialien bei Ihrem individuell geplanten Zuhause im Tinyhouse stecken.

Wir lieben, was wir tun.  Beim Tiny-Hausbau sprechen zahlreiche Vorteile für eine ökologische Bauweise. Nachhaltigkeit ist ein wichtiges, bei Weitem aber nicht das einzige Argument für das ökologische Bauen mit Holz. Neben ihren baubiologischen Vorzügen und einer herausragenden Öko- und CO2-Bilanz bestechen unsere Tinyhäuser durch Energieeffizienz, Langlebigkeit, Belastbarkeit und Wertbeständigkeit. Zugleich begeistern sie mit einem unvergleichlichen Raumklima. Ein weiterer Pluspunkt sind  kurze Bauzeiten, die durch die passgenaue Vorfertigung in einer Zimmerei und das weitgehende Fehlen von Trocknungszeiten erreicht werden.

Das Holzständerwerk. Ein Verbund aus Holzrahmen, beplankt mit einer Holzwerkstoffplatte bildet ein stabiles Gefüge, das die Gebäude- und Verkehrslasten, sowie die Windlasten aufnimmt und für die Tragfähigkeit und Standsicherheit des Tinyhouse sorgt. Für das Holzständerwerk unserer Tiny`s verwenden wir in der Regel getrocknetes Konstruktionsvollholz aus heimischen Wäldern. Nur bei sehr hoher Last greifen wir aus statischen Gründen auf Brettschichtholz zurück. Sämtliche Hölzer in den Innenbereichen sind frei von jedem chemischen Holzschutz.

Der diffusionsoffene Wandaufbau

Wände, Dach und Decken bestehen aus mehreren Schichten, die so aufeinander abgestimmt sind, dass sie höchsten bauphysikalischen Anforderungen gerecht werden – Wir garantieren sorgfältigste Ausführung.

Diffusionsoffen ist ein Wandaufbau, der den Transport von Feuchtigkeit von innen nach außen zulässt. Moderne diffusionsoffene Baustoffe sind in der Lage, die Feuchtigkeit, die besonders im Sommer in den Räumen entsteht, aufzunehmen und sie im Winter, wenn in der Heizperiode die Luftfeuchtigkeit im Raum zu niedrig ist, wieder abzugeben. So entsteht ein gesundes Raumklima. Problemen wie Schimmelbildung wird vorgebeugt.

 

Die Kunst des Energiesparens

In Verbindung mit Steinwolle und atmungsaktiven Holzweichfaserplatten, werden so auch im Sommer angenehme und gleichbleibende Innenraumtemperaturen garantiert. Damit erhalten wir einen homogenen und wärmebrückenfreien Aufbau der thermischen Gebäudehülle, sehr schlank im Querschnitt, bei vergleichsweise überdurchschnittlicher Energieeffizienz.

Eine Dämmung aus Steinwolle ist nicht nur eine nachhaltige Lösung von langer Lebensdauer. Sie bietet gleichzeitig einen hervorragenden Schall- und Brandschutz und leistet einen wertvollen Beitrag zur Wohngesundheit und Energieeffizienz unseres Tinyhouses.

  • Brandschutz
    Ganz einfach: Stein brennt nicht. Daher sind Dämmstoffe aus Steinwolle nichtbrennbar, Euroklasse A1 nach DIN EN 13501-1 bzw. Baustoffklasse A1 nach DIN 4102-1 und leisten einen wertvollen Beitrag zum vorbeugenden baulichen Brandschutz.
  • Schallschutz
    Steinwolle verfügt über eine offenporige Struktur, die ideal zur Absorption und Regulierung von Schall geeignet ist. Deshalb verbessern ROCKWOOL Steinwolle-Dämmstoffe den Schallschutz und leisten einen wichtigen Beitrag zu mehr Ruhe und somit zum Schutz Ihrer Gesundheit.
  • Nachhaltigkeit
    ROCKWOOL Steinwolle ist ein nachhaltiger Dämmstoff. Sie sorgt dafür, den Energieverbrauch von Gebäuden zu verringern und wird ihrerseits aus dem nachwachsenden Rohstoff Basalt hergestellt.
  • Langlebigkeit 
    Unsere Produkte und Systeme sind so konzipiert, dass ihre volle Funktionsfähigkeit über einen langen Zeitraum erhalten bleibt. Deshalb ist eine Investition in ROCKWOOL Steinwolle gleichbedeutend mit einer Investition in die Zukunft.

Die Aussenverkleidung – Faserzement oder Holz (Lärche)

Faserzement ist ein moderner und zugleich traditioneller Werkstoff mit herausragenden technischen und ästhetischen Eigenschaften. Das dünne und zugleich sehr stabile und langlebige Material bewährt sich seit mehr als 100 Jahren als Bekleidung für vorgehängte hinterlüftete Fassaden.

Luft, Wasser, Zement, Zellulose und synthetische Fasern verleihen Faserzement seinen unverwechselbar authentischen Charakter. Faserzementprodukte sind nichtbrennbar sowie absolut form- und witterungsbeständig. Den größten Rohstoffanteil bildet Zement, der durch das Brennen von Kalkstein und Tonmergel hergestellt wird. Als Armierungsfasern werden Fasern aus Polyvinylalkohol (PVA) eingesetzt, die in ähnlicher Form auch in der Textilbranche für Schutzgewebe oder Vliesstoffe verwendet werden.

Alle Eternit Werkstoffe und die Produkte daraus sind als umweltfreundlich und gesundheitsverträglich bewertet und vom unabhängigen deutschen Institut Bauen und Umwelt e.V. mit einer Umwelt-Produktdeklaration nach ISO 14025 zertifiziert.

 

 


 

 

Wer weniger hat, hat weniger Stress

Wer wenig besitzt, hat weniger Stress. Was zunächst einmal komisch klingt (was soll Besitz schon mit Stress zu tun haben?), ist tatsächlich so. Umso weniger Sie besitzen, umso weniger müssen Sie sich letztendlich um Ihren Besitz kümmern. Und umso weniger müssen Sie Angst haben, dass Ihre Besitztümer kaputt gehen oder sie diese verlieren könnten.

Wer weniger hat, hat mehr Zeit

Besonders im Haushalt macht sich die Zeitersparnis bemerkbar. Umso weniger Sie besitzen, umso weniger Dinge müssen Sie aufräumen, abspülen oder abstauben. Und wenn Sie es zusätzlich auch noch schaffen, in Ihrem Kleiderschrank zu reduzieren, können sich Sie sich auch noch darüber freuen, am morgen sehr viel mehr Zeit zur Verfügung zu haben.

Wer weniger hat, hat mehr Geld

Die Geldersparnis ist eine logische – und durchaus erfreuliche – Konsequenz eines reduzierten Lebensstils. Bewusstes Einkaufen und das Abwägen von Für und Wider bei jeder Neuanschaffung führt unweigerlich dazu, dass man weniger Geld ausgibt. Und über mehr Geld auf dem Konto, freut sich am Ende schließlich jeder. Da kann der nächste Urlaub durchaus auch einmal etwas größer ausfallen.

Wer weniger hat, lebt umweltbewusst

Weniger Konsum ist gut für die Umwelt. Wer weniger kauft, spart jede Menge Verpackungsmüll und schärft das eigene Bewusstsein für Umweltthemen und Nachhaltigkeit. Das ist nicht nur gut für uns selbst, sondern für alle Menschen auf der Erde.

Wer weniger hat, lebt gesund

Kritischer Umgang mit Konsum ist gut für die eigene Gesundheit. Schon allein das Reduzieren von Stressfaktoren trägt enorm zu einer gesunden Lebensweise bei. Wer zusätzlich auch noch seine Lebensmittel bewusst einkauft und auf regionale, sowie saisonale Produkte setzt, der tut sich selbst etwas gutes und lebt in jedem Fall gesünder.